Startseite | Preisauszeichnung | Preisschilder für Obst und Gemüse
© aywan88 / Fotolia.com

Preisschilder für Obst und Gemüse

« Notwendige Angaben und Auszeichnungsmöglichkeiten »

Bei der korrekten Warenauszeichnung für Obst und Gemüse sollten Sie große Sorgfalt walten lassen. Denn neben der reinen Preisauszeichnung gilt es, etliche weitere Informationen auf den Preisschildern bereitzustellen, die dem Kunden dabei helfen, sich für eine bestimmte Sorte zu entscheiden. Speziell dafür hergestellte Obst- und Gemüseschilder bieten ausreichend Platz, um alle notwendigen Angaben anzuschreiben.

Lose und verpackte Ware – darauf gilt es, bei der Preisauszeichnung zu achten

Obst und Gemüse werden in der Regel auf zwei Arten verkauft. Manchmal werden sie – beispielsweise wie Äpfel – innerhalb eines Packs verkauft, wobei dann der Stückpreis pro Verpackung angegeben wird. Dabei handelt es sich um den zu entrichtenden Endpreis. Häufig jedoch liegen die saftigen und knackigen Köstlichkeiten als lose Ware aus, sodass der Kunde sich die gewünschte Menge zusammenstellen und selbst wiegen kann. Entsprechend ist es notwendig, hier den Grundpreis pro Kilogramm anzugeben.

obstklammern-aus-kunststoff-fuer-preisschilder-weiss-schraeg

Wie die Produkte auch angeboten werden – passende Obst- und Gemüseschilder sollten gut lesbar, zuzuordnen und in den Angaben vollständig sein. Schilderbefestigungen, etwa Obstklammern und Korbhalter, sorgen zudem für festen Halt der Preisschilder.

Was ist bei der Warenauszeichnung noch zu berücksichtigen?

Neben der Preisauszeichnung sollten Sie weitere Angaben im Fokus behalten, die für das jeweilig angebotene Produkt erforderlich bzw. sinnvoll sind. Welche dies im Einzelnen sind, richtet sich nach der jeweiligen Lebensmittelgruppe. Auch für Preisschilder für Obst und Gemüse gelten bestimmte Regelungen, die beachtet werden sollten.

Auf die richtige Bezeichnung kommt es an

Das Angebot an Obst- und Gemüsesorten hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert und immer exotischere Variationen erreichen unsere Gefilde. Von einigen haben viele Menschen wohl noch nicht gehört. Wissen Sie zum Beispiel, was eine Canistel ist?

Auf die richtige Bezeichnung kommt es an
© Gina Sanders / Fotolia.com

Natürlich möchte der Kunde gerne wissen, was er da eigentlich kauft, weshalb die Bezeichnungen exakt anzugeben sind. Insbesondere bei artverwandten Sorten sollte die Beschriftung der Preisschilder so erfolgen, dass eine Verwechslung ausgeschlossen ist

Wo kommen Obst und Gemüse eigentlich her?

Das Ursprungsland gehört zu den Informationen, die gesteigertes Interesse hervorrufen. Wo kommt der Spargel her? Welche weite Reise haben die Erdbeeren bereits hinter sich? Gerade im Zuge des allgemeinen Trends zu regionalen Produkten, sollte man die Vorteile einer ausreichenden Kennzeichnung nicht außer Acht lassen.

obstschild-gemueseschild-150x90mm-urspung obstschild-gemueseschild-schwarz-gelb-185x110mm-ursprungsland

Daher gibt es immer mehr Händler, die nicht nur das Ursprungsland angeben, sondern bei heimischen Produkten gerne auf die Nähe der Region verweisen, in der Radieschen und Salat herangewachsen sind.

Alles Extraklasse?

Seit einigen Jahren können Kunden bei 26 Gemüse- und Obstsorten selbst prüfen, ob ihnen Reife, Größe oder Form gefällt. Mit Wirkung zum 1. Juli 2009 entfielen die bisher allgemein verbindlichen Güteklassen, an deren Stelle allgemeine Vermarktungsnormen mit Mindesteigenschaften traten. Die feilgebotenen Waren müssen ganz, gesund, sauber, frei von Schädlingen und fremdem Geruch und Geschmack sein und einen ausreichenden Reifegrad erreicht haben. Für Händler besteht nach wie vor die Möglichkeit, eine Sortierung von Obst- und Gemüse nach Güteklassen vorzunehmen und auf den Preisschildern kenntlich zu machen. Zugrunde gelegt werden hier die UNECE-Normen, die den Standard der Vereinten Nationen festlegen. Im Wesentlichen entsprechen diese den EU-Güteklassen.

Alles Extraklasse
© goodluz / Fotolia.com

Der Verbraucher muss also damit rechnen, dass er bei dem einen oder anderen Angebot auf unterschiedliche Kennzeichnungen trifft. Die alten Einstufungen in Güteklassen gelten nur noch für Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Nektarinen, Tafeltrauben, Erdbeeren, Kiwis, Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Mandarinen, Gemüsepaprika, Salate und Tomaten.

obstschild-gemueseschild-200x100mm-marktfrisch obstschild-gemueseschild-mintgruen-150x105mm-marktfrisch

Obstschilder und Gemüseschilder enthalten hier Informationen wie Extra Klasse, Klasse I oder Klasse II, die bestimmte Eigenschaften zusagen. Die Klasse Extra besagt, dass es sich um höchste Qualität handelt. Der Kunde erhält fehlerfreie Ware mit allen sortentypischen Eigenschaften. Bei der Klasse I handelt es sich um gute Qualität mit sortentypischen Eigenschaften. Leichte Fehler sind dabei zulässig, ohne dass Aussehen, Qualität und Haltbarkeit dadurch beeinträchtigt sein dürfen.

Bei Ware, die mit Klasse II deklariert ist, handelt es sich um marktfähige Qualität, die Fehler haben darf, aber die Mindesteigenschaften aufweisen muss.

Verpflichtende Angaben für Zusatzstoffe und Behandlungsverfahren auf Preisschildern

Zusatzstoffe und besondere Behandlungsverfahren müssen auch bei unverpackten Lebensmitteln entsprechend deklariert werden. Dies kann mit einer Kennzeichnung in kurzer Form direkt mit einem Schild an der Ware erfolgen oder mittels eines gesonderten, ausführlichen Aushangs.

Schöne Obst- und Gemüseschilder für optimale Warenauszeichnung

Eine korrekte Preisauszeichnung ist an sich immer ein wichtiges Element am Point-of-Sale. Beim Verkauf von Früchten und Gemüse kommt einer vollständigen Auszeichnung aufgrund der genannten Aspekte eine noch größere Bedeutung zu. Immerhin sollen bestmöglich alle genannten Angaben Platz auf den Preisschildern finden.

obstschild-gemueseschild-140x90mm-herkunftsland obstschild-gemueseschild-schwarz-gelb-125x70mm-anbau

Denn wenn der Kunde sofort alle Informationen erhält, die beeinflussend für die Kaufentscheidung sind, stehen die Chancen hoch, dass er den Kauft tätigt. Für die Preisauszeichnung stehen verschiedene Optionen zur Verfügung.

Verschiedene Preisschilder für Obst und Gemüse – Warenauszeichnung leicht gemacht

Schlichte, schwarze Schilder, die mit entsprechenden wasserlöslichen Kreidemarkern individuell beschriftet werden können, bieten sich für die Warenpräsentation an. Sie können beidseitig verwendet werden und sind aus robustem Kunststoffmaterial.

Farblich heben sich die attraktiven Schilder sehr gut vom Sortiment ab.

Für besondere Effekte kann man sie mit verschiedenen Farben beschriften. Insbesondere Sonderangebote lassen sich so hervorheben.

preisschild-aus-kunststoff-schwarz-rand-in-gruen-din-a6 preisschild-aus-kunststoff-schwarz-rand-in-rot-din-a6

Alternativ bieten sich Siebdruck Preisschilder an. Diese sind wahlweise ebenso im schlichten Schwarz designt oder kommen farbenfroh daher. Die Schilder beinhalten mehrere Felder, in denen Sie mit Kreideschreibern und wasserfesten Glasschreibern Angaben wie Handelsklasse oder Ursprung ganz bequem eintragen.

Schilderbefestigung für optimalen Halt

Damit Preisschilder für Obst und Gemüse stets stabilen Halt finden, lohnt sich der Gebrauch praktischer Preisschildhalter. Diese Schilderbefestigungen lassen sich einfach und unkompliziert an Körben und Kisten befestigen. Ein einfacher Klemmmechanismus macht es möglich. Für besonders dünne Schilder sind die Obstklammern geeignet.

Schilderbefestigung fuer optimalen Halt
© JackF / Fotolia.com