Startseite | Preisauszeichnung | Etiketten für Kleidung
© grki / Fotolia.com

Etiketten für Kleidung

« So etikettieren Sie Ihre Textilien »

Dass die Preisauszeichnung eines der wichtigen Details am Point of Sale ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Ein stimmiges Konzept ist ein Muss für alle, die im stationären Einzelhandel erfolgreich sein möchten. Preisauszeichnung spielt dabei eine wichtige Rolle. Während man bei den meisten Artikeln auf Klebeetiketten zugreifen kann, stellt sich dies bei der Textilauszeichnung anders dar. Mit speziell entwickelten Etiketten für Kleidung gehören die Probleme beim Etikettieren von Textilien der Vergangenheit an.

Die Textilauszeichnung

Etiketten sind das ideale Medium, um den Kunden mit wichtigen Informationen zu dem jeweiligen Produkt zu versorgen. Neben dem Preis können auch Größe, Material und weitere Daten kommuniziert werden. Transparenz bei der Preisauszeichnung schafft Vertrauen. Die Bedürfnisse des Kunden sollten bei allen Überlegungen zum Marketing am Point of Sale im Mittelpunkt stehen. Hierzu gehört unbedingt auch eine gute Textilauszeichnung. Kunden lieben es, wenn sie Preise klar erkennen können. Das erleichtert die Kaufentscheidung und erspart das mühevolle Nachfragen beim Verkaufspersonal. Leicht kann es passieren, dass ein Kaufimpuls durch das Fehlen eines Preisetiketts im Keim erstickt wird.

Kleidung mit Etikett bestaerkt das Interesse des Kunden
© undrey / Fotolia.com

Kleidung, die mit einem Etikett versehen ist, bestärkt das Interesse des Kunden. Er kann sofort einschätzen, ob der genannte Preis für sein Budget akzeptabel ist und sich gegebenenfalls nach einem günstigeren Artikel umsehen. Muss der Kunde den Preis erst erfragen, fehlt ihm diese unkomplizierte Vergleichsmöglichkeit.

Richtig Etikettieren

Wer seine angebotene Kleidung etikettieren möchte, sollte darauf achten, dass die Etiketten möglichst immer an der gleichen gut sichtbaren Stelle platziert sind. In der Regel wird dies im oberen hinteren Bereich, zum Beispiel dem Kragen bei einer Bluse, oder dem Bund bei einer Hose sein. Sehr beliebt ist auch eine Anbringung am Ärmel oder dem Hosenbein. Eine einmal gewählte Position sollte dauerhaft bei allen Textilien beibehalten werden. Das erleichtert dem Kunden die lästige Suche, nach einem allzu gut versteckten Etikett. Mit nur einem Griff findet er das gewünschte Informationsmaterial.

Direkte Beruehrung mit dem Kleidungsstueck beim Griff zum Etikett
© Syda Productions / Fotolia.com

Ein positiver Nebeneffekt beim Griff zum Etikett ist die direkte Berührung mit dem Kleidungsstück. Hierbei kann sich der Kunde sofort von der angenehmen Haptik des Stoffes überzeugen. Dinge, die man erst einmal in die Hand genommen hat, legt man nicht gerne wieder zurück. Ein Aspekt, den man durch eine geschickt gewählte Etikettierung positiv unterstützen kann.

Textilauszeichnung leicht gemacht

Die Mehrzahl der Textilien wird unverpackt angeboten. Das bedeutet, dass herkömmliche Klebeetiketten hier fehl am Platze sind. Für Kleidung und andere Textilien, die in einem ansprechenden Karton angeboten werden, oder in Folie verpackt sind, empfiehlt sich die klassische Variante mit Aufklebern, die sich im Handumdrehen mit einem professionellen Preisauszeichner anbringen lassen. Für alle anderen Artikel sollte man auf Kartonetiketten zurückgreifen, die man sehr einfach mit einer Etikettierpistole am Kleidungsstück befestigen kann. Mittels eines Fadens aus Kunststoff wird ein optisch ansprechendes Etikett aus Karton am Produkt „angeschossen“.

textilaufkleber-127x32-mm-transparent-druck-2-farbig-weiss-schwarz

Während Klebeetiketten an Stoffen nicht besonders gut haften und auf diese Weise keinen guten Eindruck beim Kunden hinterlassen würden, sind Kartonetiketten selbst für empfindlichste Textilien hervorragend geeignet.

Kartonetiketten – ideale Preisauszeichnung für Kleidung

Wie aktuelle Verkaufsstudien belegen, optimieren Kartonetiketten die Wahrnehmung. Sie bestärken den Kunden darin, ein Produkt in die Hand zu nehmen und sorgen für einen wirkungsvollen Auftritt. Durch ihren edlen Charakter vermitteln sie zudem eine gewisse Wertigkeit. Und das nicht nur bei Textilien. Auch bei Dekorationsartikeln und anderen Produkten garantieren sie für eine professionelle Performance.

Kartonetiketten als ideale Preisauszeichnung fuer Kleidung
© LIGHTFIELD STUDIOS / Fotolia.com

Vielfalt bei der Auswahl

Kartonetiketten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Durch ihre Größe lassen sich Preise und andere Daten sehr viel besser platzieren, als auf den meist kleineren Klebeetiketten. Mit verschiedenen Farben lassen sich tolle Akzente setzen und der elegante Charakter untermalen. Ob in schlichtem Weiß, knalligem Rot oder dezentem Hellblau – diese Etiketten zeigen Wirkung!

kartonetiketten-30x45mm-einzeln-geschnitten-gelb kartonetiketten-30x45mm-einzeln-geschnitten-gruen kartonetiketten-30x45mm-einzeln-geschnitten-orange

Kartonetiketten sind in verschiedenen Größen, einer Vielzahl von Farben, auf Rollen, Kartonbögen oder einzeln geschnitten verfügbar. Selbstverständlich gibt es auch bereits vorgedruckte Varianten, mit denen man erfolgreich auf Sonderangebote und andere Aktionen aufmerksam machen kann.

Individuelle Etiketten

Zur Unterstützung der eigenen Corporate Identity und einem Maximum an Werbewirkung gibt es die Möglichkeit, die Etiketten mit dem eigenen Logo bedrucken zu lassen. Individuell gestaltete Etiketten mit einem persönlichen Wunschaufdruck sind die perfekte Möglichkeit sich wohltuend von anderen Mitbewerbern abzuheben. Mit Hilfe einer fachkundigen Beratung lassen sich gestalterische Alternativen leicht in die Realität umsetzen.

karton-etiketten-42x67mm-mit-wunschaufdruck-rechteckig karton-etiketten-42x67mm-mit-wunschaufdruck-runde-ecken

Mit ein wenig Kreativität und dem Blick für das Wesentliche entstehen persönliche Preisetiketten, die einen besonderen Eindruck beim Kunden hinterlassen.

Vom Seidentuch bis zum Wollmantel – Textilauszeichnung mit einer professionellen Etikettierpistole

Je nach Beschaffenheit des Materials sollte man einen feineren oder etwas robusteren Faden wählen. Die zum Anschießen der Etiketten benötigten Kunststofffäden gibt es in vielen unterschiedlichen Stärken. Feine Heftfäden eignen sich zum Beispiel besonders für Dessous, Blusen, Hemden, Gardinen, Tischwäsche und andere sensible Gewebe. Währenddessen greift man für Wollpullover, Mützen, Teppiche und Handschuhe besser auf stärkere Fäden zurück.

textilfaeden-mit-2-kunststoffsplinten-und-einsteckbox-235mm-schwarz textilfaeden-mit-2-kunststoffsplinten-und-einsteckbox-235mm-weiss

Banok Anschießpistolen

Etikettierpistolen von Banok sind beim Etikettieren von Kleidung eine besondere Empfehlung wert. Der traditionsreiche Markenhersteller von Anschießpistolen, wie man Etikettierpistolen auch nennt, überzeugt durch eine überdurchschnittliche Qualität der Geräte. Eine Banok Etikettierpistole zeichnet sich durch ihr robustes Wesen, die einfache Handhabung und ihre Langlebigkeit aus.

Gehäuse

etikettierpistole-banok-503s-standard-premium-set-3Das Gehäuse besteht aus einem bruchsicheren Kunststoff, sodass die Etikettierpistole kleinere Stürze unbeschadet überlebt. Damit es aber erst gar nicht dazu kommt, verfügt die Banok Etikettierpistole über eine praktische Halteschlaufe, die um das Handgelenk gelegt werden kann.

Dank ihres hohen Durchlaufs und der damit verbundenen schnellen Möglichkeit Kleidung etikettieren zu können, bewährt sich der Schussapparat jeden Tag aufs Neue in der täglichen Praxis.

Schonende Technik

Etiketten für Kleidung lassen sich mit einer Anschießpistole von Banok mühelos anbringen. Das Etikettieren wird durch die Wahl von unterschiedlichen Nadelstärken vereinfacht. So lassen sich selbst die empfindlichsten Gewebe etikettieren. Der kostbare Schal aus Organza ebenso, wie der Pullover aus Merinowolle. Durch die Wahl der passenden Nadel- und Fadenstärke werden unansehnliche Löcher in der Kleidung vermieden.

Mit dem passenden Equipment ist eine optisch ansprechende Auszeichnung mit Etiketten für Kleidung keine Zauberei.

Vom Profi für Profis

Das breite Spektrum an Angeboten von Etiketten für Kleidung erlaubt es, sich auf dem Markt durch Individualität zu behaupten. Wer zeigt, dass er es versteht sich von der breiten Masse abzuheben, wird sich an gesteigertem Zuspruch potenzieller Kunden erfreuen. Kleidung zu etikettieren ist nicht nur eine Pflicht, sondern eröffnet auch eine Welt voller Möglichkeiten, durch einen besonderen Auftritt zu glänzen.

Vom Profi fuer Profis
© JackF / Fotolia.com

Mit ausdrucksstarken Kartonetiketten und einer Etikettierpistole von Banok ist der Grundstein für mehr Erfolg gelegt.