Startseite | Werbung und Warenpräsentation | Kreative Schaufenstergestaltung
© Syda Productions / Fotolia.com

Kreative Schaufenstergestaltung

« Interesse auf den ersten Blick »

Der erste Eindruck ist entscheidend – das gilt ebenso für das moderne Marketing und die Kundengewinnung. Dem Schaufenster kommt daher als Visitenkarte des eigenen Geschäftes eine sehr große Bedeutung zu. Um mit der Schaufenstergestaltung einen maximalen Effekt zu erzielen und Passanten zu potenziellen Kunden zu machen gilt es, auf stimmige Konzepte zu achten, die Information und Ästhetik verbinden.

Bilder sagen manchmal mehr als Worte. Dieses Prinzip gilt zu Teilen auch im Marketing. Klar, ein Kunde möchte selbstverständlich alle relevanten Informationen zu einem Produkt haben, um Interesse daran zu entwickeln. Doch davor gilt es zunächst, ihn überhaupt in das Geschäft zu locken. Insbesondere Läden, die sich in Fußgängerzonen befinden und mit der Konkurrenz in direkter Nachbarschaft stehen, setzen vermehrt auf eine emotionale Ansprache. Dabei ist das Schaufenster ein Medium, dessen Wirkung nicht unterschätzt werden sollte. Wer bei der Schaufenstergestaltung auf das richtige Storytelling setzt, seine Präsentation an Saison und besondere Anlässe anpasst und dabei beim Gestalten das richtige Maß an Information bietet, der hat gute Chancen, dass ein Passant aus einer impulsiven Laune heraus das Geschäft betritt und eventuell sogar als Käufer verlässt.

Schaufenstergestaltung als Mittel zur Neukundengewinnung

Mit einer gelungenen Inszenierung kann man sich gekonnt von der Konkurrenz anheben. In Fußgängerzonen und Einkaufspassagen werben große Ketten und kleine Einzelhändler um die Aufmerksamkeit der Besucher. Als kleines lokales Unternehmen kann es durchaus als schwierige Aufgabe verstanden werden, sich gegen die professionelle und von Werbefachleuchten konzipierte Schaufensterdekoration großer Handelsketten zu behaupten. Mit guten Ideen und Blick auf das eigene Image kann dies durchaus gelingen.

Einkaufsmeile
© ArTo / Fotolia.com

Wie man es erreicht, Kunden zu inspirieren und zu einem Besuch des Ladenlokals zu animieren, unterliegt hierbei gewissen Voraussetzungen, die man in seine kreative Schaufenstergestaltung einfließen lassen sollte.

Mit Schaufensterwerbung eine Geschichte gestalten

Das Geheimnis einer gelungenen Neukundengewinnung liegt darin, auf emotionaler Ebene neugierig zu machen. Mit Emotionen werden Sehnsüchte geweckt. Statt nur eine Kollektion seines Sortiments zu präsentieren, sollte man daher auf ein in sich stimmiges Arrangement achten. Es ist daher wichtig, ein zentrales Thema zu wählen, mit dem man das Schaufenster gestalten kann, um durch ein harmonisches Gesamtbild positive Empfindungen beim Kunden zu wecken. Man kann solch ein Ensemble als eine Art des Storytelling verstehen und ein ganzheitliches Konzept nutzen, um Passanten auf sich aufmerksam zu machen.

Auf emotionaler Ebene neugierig machen
© olly / Fotolia.com

Ob Weihnachten, Ostern, regionale Feste oder wundervolle Urlaubszenerien – das sind nur wenige Beispiele für die thematische Ausrichtung und eine gute Basis, um daraus außergewöhnliche Ideen für eine kreative Schaufenstergestaltung zu entwickeln. Natürlich sollten Sie dabei nicht den Informationsgehalt vernachlässigen – denn Interessenten möchten auch gleich wissen, wie viel ein Produkt kostet und was es so besonders macht. Hier können Schilder und gut sichtbare Preisinformationen eine große Hilfe sein. Insgesamt sollte darauf geachtet werden, dass das Schaufenster nicht überarrangiert und zu vollgepackt wird. Ebenso sollte die Botschaft wirklich klar formuliert werden.

Das Essentielle in den Mittelpunkt rücken

Eine kreative Schaufenstergestaltung sollte stets auf das Wesentliche konzentriert sein. Mit geeigneten Stilmitteln kann man die Blicke der Betrachter zielgerichtet lenken. Licht spielt hierbei eine große Rolle. Punktuelle Lichtsetzungen verstehen es, besonders hochwertige Artikel in den Fokus zu rücken und Eyecatcher in Szene zu setzen.

Das Essentielle in den Mittelpunkt ruecken
© javiindy / Fotolia.com

Weiterhin empfiehlt es sich, Produkte, die hervorgehoben werden sollen, auf einer Erhöhung, etwa einem schmuckhaften Podest, zu platzieren, sodass sie sich bestmöglich auf Augenhöhe der Passanten befinden. Ergänzende Artikel werden um das Hauptprodukt gezielt drapiert. Beispielsweise wird ein neues Sommerkleid für festliche Anlässe in den Schaubereich gestellt. Dazu eignet es sich, den passenden Hut sowie wohl duftende Parfüms auszustellen.

Kleidung im Schaubereich
© agcreativelab / Fotolia.com

Schaufenster gestalten mit dem richtigen Zubehör leicht gemacht

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit einem kleinen Budget eine kreative Schaufenstergestaltung umzusetzen.

Glasschreiber wasserfest 6mm weissMit Glasschreibern künstlerisch tätig werden

Mit diesen Markern kann man ideal Glas bemalen und so wichtige Informationen an das Schaufenster schreiben. Eigenhändig mit sorgfältiger Schrift angebracht, wirkt das überaus charmant. Wer seine künstlerische Ader zur Geltung bringen möchte, der kann sogar kleine Kunstwerke an die Scheibe malen und so für weitere dekorative Elemente sorgen.

Dabei können durchaus die Farben gewechselt werden, um eine bunte Optik zu erzeugen.

Wer wasserfeste Stifte wählt, geht dabei sicher, dass die Schrift nicht verwischt. Entfernen lässt sich diese ganz einfach mit ein paar Tropfen Spiritus oder Glasreiniger. Die Postermarker schreiben nicht nur auf Glas, sondern ebenso auf anderen glatten Flächen, wie zum Beispiel Metall, Holz oder Papier. Ein wirklich preisgünstiges Mittel, um seine Werbebotschaft verkaufsfördernd einzusetzen.

Die stilvolle Preisauszeichnung gehört zur Schaufenstergestaltung dazu

Der Kunde sonnte nicht nur mit der Optik zu betört werden, sondern auch die Informationen erhalten, die er haben möchte – unter anderem Preis, Gewicht oder Menge. Darum sind hochwertige Preisschilder definitiv Elemente, die im Schaufenster nicht fehlen dürfen. Hilfreich sind hier beispielsweise hochwertige Teleskopständer, die höhenverstellbar sind oder verschiedene Preisschilder aus Kunststoff.

Teleskopstaender SK Spezial mit Laminatrahmen DIN A3 Rot

Letztere können mit auffälligen Motiven, etwa Obst- und Gemüseaufdrucken, bedruckt sein und so gezielt für ein Schaufensterthema verwendet werden.

Verschiedene Preisschilder aus Kunststoff

Professionelle Plakate in angemessener Größe ziehen die Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich. Insbesondere bei Reduzierungen sind sie ein wirksamer Eyecatcher. Vorgedruckte Plakate in leuchtenden Farben und eindeutigen Signalen wecken das Interesse. Schlagworte wie Sale, Aktion, Prozente und viele mehr, verfehlen dabei ihre Wirkung nicht.

Vorgedruckte Plakate in leuchtenden Farben und eindeutigen Signalen

Man kann attraktiv gestaltete Plakate gestalten und sie direkt in die Schaufenstergestaltung integrieren oder sie zusätzlich als Kundenstopper im Format DIN A1 in Gehwegaufstellern und Wandplakatrahmen einsetzen.

Dachaufsteller zum Beschriften

Ebenso praktisch und optisch ansprechend sind Dachaufsteller, die mit Kreideschreiber und Postermarker beschriftet werden können. Diese eignen sich wegen ihrem stilvollen Äußeren besonders für hochwertige Güter aus dem Luxussegment.

Der Einsatz von Preisauszeichnern

Etikettiergeräte sind insbesondere in kleinen Schaubereichen nützlich, wo größere Schilder zu viel Platz für sich beanspruchen würden. Preisetiketten können auf einfache Weise angebracht werden. Die Produkte müssen nun nur noch so platziert werden, dass die Preisschilder zu erkennen sind.

Professioneller Auszeichner fuer Preis und Datum 6-stellig Rot

Um Sonderangebote auszupreisen, ist es ratsam, besonders auffällige Etiketten in unterschiedlichen Farben mit Aufdruck zu verwenden. Hinsichtlich der Corporate Identity sind zudem individuelle Etiketten mit Firmenlogo eine sehr gute Wahl. In größeren Schaufenstern würden solche kleinen Klebeetiketten jedoch untergehen.

Kreative Schaufenstergestaltung – der richtige Weg zum Kunden

Wer eine ansprechende Schaufensterdekoration gestalten möchte, der sollte häufiger in die Rolle des Betrachters schlüpfen. Man sollte sich Gedanken darüber machen, welche Botschaft beim potenziellen Kunden ankommen soll und wie man sie mit geeigneten Hilfsmitteln am besten transportiert.

In die Rolle des Betrachters schluepfen
© Africa Studio / Fotolia.com

Hilfreich ist es, bei der Schaufenstergestaltung immer im Blickwinkel zu haben, wie das Arrangement auf die Passanten wirkt. Den Laden zu verlassen und sich sein Werk einmal von außen zu betrachten, ist daher unerlässlich.

Ist die Schaufensterwerbung repräsentativ? Wurden die Preisschilder ansprechend platziert? Wurde ein harmonisches Gesamtbild erreicht? Das sind die Fragen, die gestellt werden müssen.

Es sollte allerdings nicht vergessen werden, dass nichts so alt ist, wie die Nachricht von gestern. So gilt es, stets am Ball zu bleiben. Ein regelmäßiger Wechsel der Gestaltung im Schaufenster ist unverzichtbar. Je nach Saison oder Anlass sollten immer die passende Dekoration arrangiert und geeignete Produkte präsentiert werden. Die Kunden und ihre Wünsche sind bestmöglich immer im Blick, um ihnen genau das zu bieten, was sie suchen.